unterwegs-zuhause.com

Lombachalp – Suggiture

Ich will am Samstag mal wieder ein bisschen Vitamin B(erg) auftanken. Ich überlege lange hin und her. Da ich keinen Hundesitter habe, darf Shila mit und somit muss ich meine Wanderung etwas an sie anpassen. Ich beschliesse nicht zu weit zu fahren und denke dann an die Lombachalp. Ich war da bereits im Winter und möchte die Gegend gerne auch im Sommer sehen.

Augstmatthorn

Ich weiss, dass die Lombachalp auch Ausgangspunkt ist fürs Augstmatthorn. Ich weiss aber auch, dass dies mit Shila nicht realistisch ist. Mein Plan wir wandern einfach ein bisschen in der Gegend herum.

Zuerst muss ich aber noch einen Zwischenstopp im Qualipet einlegen da Shila eine neue Leine benötigt. Dann geht es mit dem Auto Richtung Lombachalp.

Der Wanderweg führt dann tatsächlich Richtung Augstmatthorn und ich beschliesse einfach soweit zu wandern wie ich komme.

Pausenmanagement mit Hund

Inzwischen habe ich auch gemerkt, dass ich einfach meine Pausen etwas anpassen muss. Ich mache mindestens alle Stunde eine Pause und schaue das sich Shila in den Pausen auch hinlegt. Schon von Anfang an geht es aufwärts und es ist heute auch ein heisser Sommertag. Die ersten Kilometer sind wir immer am langsamsten unterwegs. Jede Badegelegenheit muss von Shila ausgenutzt werden, jede Wiese wird zum Wälzen benötigt.

Ich geniesse die Gegend in dieser Zeit und atme die Bergluft tief ein. Nach 45 Minuten machen wir unter einigen Tannen bereits unsere erste Pause. Wir begegnen immer wieder anderen Wanderer allerdings sind weniger Menschen unterwegs, als ich erwartet habe.

Nach einer kurzen Pause geht es weiter. Wir begegnen einigen «Guschtis» welche wie immer vor allem sehr interessiert an Shila sind. Ich stehe kurz vor einem sehr steilen Aufstieg welcher auch keine Schattenmöglichkeit bietet. Ich entscheide, dass es hier an dieser Stelle für uns vorbei ist. Da es aber noch früh ist beschliesse ich das wir einfach noch eine Weile unter der Tanne Pause machen und das draussen sein so geniessen.

Suggiture

Es dauert nicht lange und ich komme mit einem freundlichen Wanderer ins Gespräch. Er kommt gerade vom Augstmatthorn und sagt mir, dass diese Strecke für einen älteren Hund wirklich zu streng sei. Ich könne ja den unteren Weg Richtung Suggituren machen. Es dauere ca. 30 Minuten und dann sehe man den See. Der Weg sieht ziemlich ausgesetzt aus. Der Herr meint aber es sei absolut kein Problem.

So nehmen wir also den unteren Wanderweg unter unsere Füsse. Der erste Teil ist für uns ideal. Entlang des Berges geht es mit einer leichten Steigung Richtung Suggiture. Während dem ganzen Weg hat man eine tolle Sicht auf die Lombachalp und die umliegenden Berge. Es folgen einige steinigere Abschnitte und da ich immer nicht 100% schwindelfrei bin habe ich kurz wackelige Knie.

Ich bin mir schon kurz am Überlegen ob es nicht sinnvoller wäre umzukehren. Aber so kurz vor dem erwähnten Aussichsturm umzukehren wäre ja auch doof.

Bald darauf geht es für wenige Meter steil hoch. Ich mache einen weiteren Schritt und WOW wie aus dem Nichts liegt plötzlich der Brienzersee unter meinen Füssen. Eine unglaubliche Aussicht. Ich bin wirklich einige Minuten völlig baff. Ich suche mir ein ruhiges Plätzchen und geniesse die Aussicht. Von hier aus aufs Augstmatterhorn wären nur noch einige Hundert Meter aber mit einem sehr happigen Aufstieg.  Wenn man einem Ziel so nah ist dann ist es schon etwas schade, dass man nicht mehr weiter kann. Shila ist aber definitiv nicht mehr in der Lage den Gipfel zu schaffen. Ich hoffe ich komme irgendwann wieder.

Ich mache nicht so lange Pause wie ich möchte den Shila kommt hier ohne Schatten nicht wirklich zur Ruhe. Fast wie eine alte Dampflocke hört sie sich inzwischen an. So machen wir uns auf den Rückweg um unterwegs im Schatten eine Pause zu machen.

Shila sucht sich auf dem Rückweg dann auch gleich ihren eigenen Platz. Mitten auf dem Weg in einem winzigen Bächlein legt sie sich hin. Mir ist dies jedoch egal und wenn es die anderen Wanderer stört dann ist das ja schliesslich auch nicht mein Problem. Wir sitzen etwas neben dem Weg und ich esse mein Mittagessen.

Gemütlich geht es dann weiter und Shila hat die Pause gutgetan. So kommt es dann auch, dass sie mich noch umwirft und ich mit meinem Knie wieder einmal auf einen Stein lande. Irgendwie bin ich darin inzwischen ein Profi.

Ich schaffe es aber noch bis zum Auto das Knie wird nur blau werden aber bleibt noch ganz.

Die Wanderung bis zur Suggiture lohnt sich auf jeden Fall. Ich werde hoffentlich einen Teil davon nochmals wiederholen und dann aber vom Harder Kulm aus bis aufs Augstmatthorn wandern.

Tourinfos

Lombachalp -Suggiture

5 Kilometer

490 Höhenmeter

Eher einfach wenn man den Abstecher aufs Augstmatthorn auslässt. Sehr tolle Aussicht auf den Brienzersee und das umliegende Berner Oberland. Die Gegend ist auch für Pilzsucher bekannt. Hier soll man  auch oft Steinböcke antreffen, wir sind in diesen Genuss leider nicht gekommen.

2 thoughts on “Lombachalp – Suggiture

  1. Liebe Sabrina! Hab herzlichen Dank für deinen wundervollen Wanderbericht, der mir beim lesen mein Herz öffnete und mich vom schönen Berner Oberland träumen lies. Das tat soooo gut! Mach weiter so. Ich freue mich jetzt schon auf weitere Berg-Traum-Berichte von dir! Bis dahin, Willi

    1. Guten Abend Willi

      Ich freue mich sehr dein Kommentar zu lesen. Nochmehr freue ich mich wenn ich dich zum Träumen bringen kann. Ich hoffe es folgen viele weitere Wanderberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.