unterwegs-zuhause.com

Arvenseeli

Der Rundweg oberhalb von Kandersteg zum Arvenseeli war eine meiner ersten Wanderungen alleine. Der kleine See (er ist echt sehr klein) liegt auf dem Hochplateau Sunnbüel. Wichtig zu wissen ist das der See nicht das ganze Jahr zu bestaunen ist.

Beste Wanderzeit Frühling/Sommer

Der See wird durch Schmelzwasser gespiesen. Ja nach Schneemenge ist der See im Sommer komplett ausgetrocknet. Die beste Zeit für diese Wanderung ist im Frühling oder Frühsommer.

Im Winter kann man hier auch eine schöne Rundwanderung machen. Hier findet ihr den Blogpost dazu.

Wir fahren mit dem Auto bis nach Kandersteg und nehmen da die Gondelbahn bis zur Bergstation Sunnbüel. Hier startet die gemütliche Rundwanderung. Der Rundweg ist 6.33 Kilometer lang und es gibt lediglich 110 Höhenmeter zu bewältigen. Eine Runde die man also gut mit älterem Hund oder eventuell auch mit Kindern bewältigen kann.

Von hier kann man auch über den Gemmipass wandern, eine Tour die bei mir auf jeden Fall noch auf meiner Liste steht. Halt ohne Hund. Das Arvenseeli liegt nur ca. 100 Meter vom Wanderweg Richtung Gemmipass entfernt und obwohl der See sehr klein ist lohnt es sich auf jeden Fall diesen Abstecher noch mitzunehmen.

Von der Bergstation wandern wir los und erreichen nach 30 Minuten den Spittelmattesee. Dieser See ist in etwa gleich gross wie der Arvensee. Shila nutzt die Gelegenheit für ein Bad. Nach nur wenigen Metern erreichen wir einen Hof der auch frischen Ziegenkäse verkauft. Wir kaufen zusammen eine Portion um diese zu teilen. Nur war der Ziegenkäse wahrscheinlich zu lecker um ihn zu teilen. Ich habe meinen Anteil nämlich nie erhalten.

Das bekannte Arvenseeli

Wir biegen in den Tannen oder eben Arvenwald ein und erreichen bald darauf das beliebte Fotomotiv: Das Arvenseeli. Es liegt mitten im Tannenwald Das türkisfarbene Gletscherwasser macht den See glasklar.

Ich habe den See übrigens das erstemal auf einem Fotokalender gesehen. Es scheint also wirklich ein sehr begehrtes Fotomotiv zu sein. Wir geniessen hier eine längere Pause. Am See gibt es auch einige Bänke und eine Feuerstelle.

Nach einer ausgiebigen Pause geht es für uns weiter. Auch der Rest der Wanderung bietet immer wieder eine tolle Aussicht über die Bergwelt. Immer dabei ist der imposante Altless der wie eine Pyramide aussieht.

Für den Wanderweg benötigt man 2h. Wie immer haben wir etwas länger benötigt. Hier gibt es noch den genauen Tourenbeschrieb.

Tour Infos:

 6.33 Kilometer

110 Meter Anstieg

110 Abstieg

Hundetauglich auch für ältere Hunde gut machbar. Einfacher Wanderweg T1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.