unterwegs-zuhause.com

Winterwanderung Sunnbühl

Wie so oft über die Feiertage ist es bei uns im Flachland neblig und grau, während im Oberland das schönste Wetter ist. Ich nutze meine freien Tage um mein Vitamin D Speicher zu füllen.

Die erste Winterwanderung geht für mich in Zusammenarbeit mit Reka – Card Richtung Kandersteg. Ich war hier einmal im Sommer und bin auf dem Sunnbühl den Rundweg zum Arvenseeli gewandert.

Im Internet habe ich gesehen das es auch eine neue Rundwanderung im Winter gibt. Genau in der Länge die für Shila Ideal ist.

Unterwegs mit Reka-Card

Von Kandersteg aus geht es mit der Gondel auf den Sunnbühl. Die Gondel kostet mich mit dem Halbtax CHF 18.- Shila bezahlt CHF 6.- Dank der Reka Card kostet der Ausflug sogar etwas weniger. Für die Schweizer es lohnt sich also bei eurem Arbeitgeber nachzufragen ob er euch Reka zur Verfügung stellt. (Falls Ja und Ihr sie nicht möchtet ich bin dankbare Abnehmer 😉 )

Bei der Gondel überlege ich mir kurz ob meine Idee so gut war. Denn die Schlange an der Kasse ist ziemlich lang. Nun bin ich aber schon hier also beisse ich mich durch. Als wir nach einer halben Stunde endlich auf dem Sunnbüehl ankommen weiss ich aber die Warterei hat sich gelohnt. Eine Traum Winterlandschaft liegt vor mir.

Alle wollen dem Nebel entfliehen

Zu Beginn sind ziemlich viele Menschen unterwegs. Wanderer, Schneeschuhwanderer, Ski und Snowboardfahrer tummeln sich hier rum. Nicht so mein Ding, wenn so viele Menschen anzutreffen sind. Wir machen uns trotzdem auf den Weg. Der Winterwanderweg ist gut präpariert und ausgeschildert. Es geht immer den rosaroten Pfosten nach. Schnell verteilt sich die Menschenmasse so, dass wir fast alleine unterwegs sind.

Schnell kommen wir aber trotzdem nicht voran, den es bieten sich unzählige tolle Fotomotive. Die Rundwanderung heisst Altesblick. Dieser Name kommt daher, dass man immer einen Blick auf den imposanten Berg Altes hat.

Der Weg ist zuerst leicht abfallend und man kreuzt 2 x die Skipiste. Aber auch hier ist es sehr ruhig und angenehm. Wir wandern immer Richtung Spittelmatti der Sonne entgegen. Es ist wirklich ein absoluter Traumtag mit strahlend blauem Himmel in Kombination mit der perfekten Winterlandschaft und einer tollen Bergkulisse.

Ab der Spittelmatti wandern wir wieder Richtung Bergstation. Die 2. Hälfte des Winterwanderwegs ist dann eine leichte Steigung aber sehr gut machbar. Immer noch mache ich unzählige Bilder da die Landschaft immer wieder etwas Neues zu bieten hat.

Winterwanderung mit viel Sonne

Kurz vor der Bergstation setze ich mich noch etwas in den Schnee und lasse die Sonne mein Vitamin D3 Tank füllen. Es ist noch nicht ganz 17:00 Uhr und ich will so lange wie möglich die Bergluft geniessen.

Wir benötigen für den Winterwanderweg deutlich länger als er ausgeschildert ist. Man würde ihn aber gut in 1-2h machen können. Ich mache einfach zu viele Fotopausen und geniesse mehrmals bei kleineren Pausen das Bergpanorama und die Sonne.

Tourinfos

5.5 Kilometer

140 Meter Anstieg

100 Meter Abstieg

Hundetauglich trotz Kreuzung der Skipisten. Wenig Robidogs. Nicht zuviel Menschen es verteilt sich alles gut. Moderater Höhenanstieg ab Spittelmatt

2 thoughts on “Winterwanderung Sunnbühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.