unterwegs-zuhause.com

The Adventures begings

Wanderungen/ Spaziergänge über die Festtage

Feiertags Wanderungen/ Spaziergänge


 

Über die Feiertage war es ein bisschen ruhiger auf dem Blog. Ich habe die Zeit mit meiner Familie und Freunden genossen. Wir haben aber auch Ausflüge unternommen um die Sonne zu suchen. Diesmal mit Erfolg. Zwei Tage habe ich aber auch mit süssem Nichtstun verbracht. Auch das darf einmal sein.

Blausee – ein Naturpark der zum Verweilen einlädt

Am 23. Dezember sind wir zum Blausee gefahren. Ich war mir etwas unsicher ob es reichen wird um die Sonne zu sehen. Der Blausee liegt auf knapp 800 müM und die Sonne war auf über 1000 müm angekündigt. Der Blausee hat in letzter Zeit durch Instagram einen kleinen Boom erfahren. Ob das ein Fluch oder eher ein Segen ist, muss wohl jeder selber beurteilen. Ich denke jeder von uns kann sich so in der Natur verhalten, dass diese keinen zu grossen Schaden nimmt. Wie ich zu diesem Thema denke kann man auch in diesem älteren Blogpost nachlesen (Herzenssache)

 

 

Der Eintritt in den Naturpark rund um den Blausee kostet 5.- Die Geschichte des Blausees beginnt vor über 15 000 Jahren mit einem Bergsturz. Dabei wurden grössere Teile des nahen Gletschers mitgerissen. Nach der Eisschmelze kamen kleine Täler zum Vorschein – so auch der Blausee und der Naturpark drumherum. Auffallend ist die türkisblaue Farbe des Sees und seine Klarheit. Wie der See zu seiner Farbe kam dazu gibt es diese Sage:

Die Sage

…Vor Zeiten wohnte in seiner Nähe ein Mägdlein, das sein Herz einem jungen Hirten geschenkt hatte. An den hellen Abenden nun, wenn des Mondes Licht um die schwarzen Wipfel der Tannen spielte und seine silberne Furche durch das Wasser zog, wanderten die beiden die kurze Strecke zum Seelein, bestiegen einen Kahn und verträumten dort manch freundliche Stunde ihres jungen Lebens.

Da fiel der Hirte, als er einst mit einer Bürde Heu von den Flühen niederstieg, über eine Felswand zu Tode. Von der Zeit an war das Mägdlein untröstlich. In mitternächtlicher Stunde schlich es sich oft zum Seelein, ruderte hinaus bis zur Mitte und überliess sich hier seinem Schmerze, indem es den Himmel in heissem Flehen um die Wiedergabe des Geliebten bat oder haderte über sein grausames Schicksal. So verwirrten sich allmählich des Kindes Sinne. Vergeblich mahnten die Eltern, die nächtlichen Besuche aufzugeben – eine geheimnissvolle Macht zog die Unglückliche immer wieder an den Ort zurück, wo sie früher so glücklich gewesen.

Eines Morgens fand man Schiff und Mägdlein auf des Seeleins Grund. Das Wasser aber, das sich bisher kaum vom Wasser anderer Seen unterschieden, war plötzlich tiefblau geworden: Es seien, also sagten die Leute, die Tränen des armen Mägdleins, die seinen blauen Augen entquollen. ( Quelle: https://www.blausee.ch/de/chronik/)

 

 Es gibt mehr als rund um den Blausee

Der Naturpark umfasst 20ha und es gibt diverse Spazierwege. Die meisten kennen anscheinend nur den Weg um den See herum. Wir haben die Gelegenheit genutzt und haben auch die anderen Wege erkundet; in absoluter Einsamkeit. Der See ist nicht riesig aber ein Besuch lohnt sich definitiv. Schon nur wegen der traumhaften Bergkulisse, welche den Naturpark umgibt. Nachdem wir alle Wege ausgekundschaftet haben, beschließen wir noch in Kandersteg ein weiterer Spaziergang zu unternehmen. Auch hier scheint die Sonne, welche mit den Bergen im Hintergrund einfach ein perfektes Bild liefert.

 

Längeberg/ Oberbütschelegg

An Heiligabend haben wir einen gemütlichen Spaziergang auf dem Längenberg gemacht. Die Aussicht auf der Bütschelegg konnte ich bereits mehrmals genießen. Nach meiner Operation habe ich hier bereits ein Nachmittag verbracht. Wenn man nicht in die Berge kann ist hier der ideale Ort um die Berge aus der Ferne zu geniessen. Die Bütschelegg liegt heute knapp über der Nebelgrenze. Wir sind aber nicht die Einzigen, die dies bemerkt haben. Wir geniessen trotzdem einen ausgiebigen Spaziergang und Shila wiederum das Toben im Schnee. Wir haben einen wunderschönen Ausblick auf die Berner Alpen sowie die Jurakette. Hier lasse ich am besten einfach einige Fotos sprechen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Restlichen Fotos vom Blausee

 
 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 unterwegs-zuhause.com

Thema von Anders Norén