unterwegs-zuhause.com

Agriturismo i due Ghiri – Urlaub auf dem Land

Werbehinweis

Dieser Artikel enthält Werbung. Die Inhalte und meine persönliche Meinung, die ich in diesem Beitrag wiedergebe, werden dadurch nicht beeinflusst. Gerne kann man hier auch als Vergleich meine früheren Beiträge zum Agriturismo lesen. Diese entstanden ohne Kooperation.

Der perfekte Strandurlaub?

Du bevorzugst einen perfekten Strandurlaub (wobei die Frage hier immer noch ist was perfekt ist J) Du suchst eine Unterkunft die direkt am Meer liegt? Du möchtest gerne in der Stadtnähe untergebracht sein? Dann musst du eigentlich gar nicht mehr weiterlesen. Ausser du möchtest vielleicht einmal etwas Neues ausprobieren.

Den klar ist, das Agriturismo i due Ghiri liegt nicht direkt am perfektem Sandstrand. Eigentlich beginne ich einen Blogartikel ungern mit einem negativen Aspekt. Aber auch hier ist die Frage ob dieser Punkt wirklich negativ zu bewerten ist. Für mich nämlich eigentlich überhaupt nicht. Mehr dazu aber später.

Was ist ein Agriturismo?

Aber was genau ist ein Agriturismo eigentlich? Oft wird der Agriturismo mit Ferien auf dem Bauernhof verglichen. Allerdings hinkt dieser Vergleich doch etwas. Agriturismo ist vielmehr die Idee, dass Gäste und Gastgeber in persönlichen Kontakt treten. Agriturismo bedeutet, dass die Gäste auf dem Grundstück der Anbieter wohnen; das sind Betriebe, deren Hauptstandbein die Landwirtschaft ist, und die als Nebenerwerb ehemalige „Bauernhäuser“ zu Ferienwohnungen bzw. Gästezimmern umgebaut haben.

Es gibt ganz unterschiedliche Standarts bei den Betrieben. Von sehr einfach bis sehr exklusiv. Also eigentlich ist für jeden etwas dabei. Es gibt Agritursmus welche einen Pool haben, solche die direkt am Meer liegen oder die ganz einfachen Unterkünfte.

Agritusrismo i due Ghiri

Bereits zum zweiten Mal durfte ich eine Woche im i due Ghiri verbingen. Der Name bedeutet übrigens die zwei Siebenschläfer. Auch wenn man auf dem Land wirklich wie ein Siebenschläfer schläft, hat dies aber nichts damit zu tun. Als Stefano und Gaia den Hof übernommen haben, fand man bei den Umbauarbeiten zwei Siebenschläfer. Diese zwei trifft man heute leider nicht mehr an. Aber sie waren der Namensgeber für Stefanos und Gaias Agriturismo.

Das i due Ghiri befindet sich etwas ausserhalb von La Spezia (23 Km). Der Hof umfasst gesamthaft 28 Hektaren wobei ungefähr 11 Hektare davon bewirtschaftet werden. Auf dem Hof befinden sich 3 Gästehäuser sowie das Privathaus von Gaia und Stefano und Ihrer Familie. Zusätzlich Leben auf dem Hof die Hunde Pepina und Tim, die Katzen Stella und Tiger. Aber auch Gänse, Kaninchen, Schafe, Pfaue, Perlhühner, Hühner und Truthähne sind auf dem Hof zu finden

Auf dem Hof findet man zusätzlich unzählige Olivenbäume. Im Herbst werden hier mühevoll die Oliven geerntet und das eigene Olivenöl kommt dann auch in der Küche zum Einsatz. Genauso wie das Gemüse das hier alles organisch angebaut wird. Das vieles was abends auf dem Tisch landet, direkt aus dem eigenen Garten kommt, ist abends am Tisch wirklich spürbar. Hier kommen wir auch schon zu einem meiner Highlights vom i Due Ghiri

Kochen für Freunde

Gaia und Stefano bieten kein Restaurant im herkömmlichen Sinn an. Wobei Sie rein vom Geschmack da locker mithalten können. Sie nennen Ihr „Restaurant“ Kochen für Freunde. Ein Begriff der aber auch hält was er verspricht. Denn hier wird mit viel Liebe gekocht, wie man das so für Freunde macht. Gegessen wird an einem langen Tisch. Aktuell natürlich mit dem notwendigen Abstand zwischen den Parteien. Für mich war es besonders schön zu sehen das der Abstand aber nichts von der Stimmung wegnimmt. Vom 2019 her habe ich ja den Vergleich. Draussen stehen die Tische und es dauert oft nicht lange, bis man mit den anderen Gästen ins Gespräch kommt. Wer gerne andere Menschen kennenlernt und sich auch für verschieden Kulturen interessiert wird hier begeistert sein.

Natürlich muss niemand hier mit den anderen sprechen oder in Kontakt treten. Es ist durchaus auch möglich einen Abend in trauter Gemeinsamkeit zu geniessen. Ich finde es aber immer spannend was für tolle Gespräche sich entwickeln. Ich glaube, dass man schnell merkt welche Gäste kontaktfreudiger sind und welche lieber etwas unter sich bleiben. Beides hat hier aber Platz und Raum.

Vieles was hier auf dem Teller landet stammt auch vom Hof selber. Das organisch angebaute Gemüse, Eier, Marmelade, Huhn, Schaf, Perlhühner kommt direkt vom Betrieb. Auf Anfrage bietet Gaia auch eine Vegetarische Küche an. Rindfleisch und andere Lebensmittel werden auch mal dazu gekauft. Auch hier wird aber auf die Herkunft geachtet. Das Essen im i due Ghiri muss man fast erlebt haben. Ein kleiner Tipp von mir. Denkt daran, in Italien wird nach den Pasta‘s noch die Hauptspeise serviert. Es lohnt sich also, sich nicht an den frischen Pasta‘s den Magen vollzuschlagen. Auch wenn das wirklich schwerfällt. Gaia macht die Pastas nämlich jeden Abend frisch. Was man auch schmeckt. Für mich sind diese Pastas ein wahres Highlight.

Man kann natürlich auch auswärts essen. Für uns war das aber eigentlich gar nie ein Thema. Das Essen ist einfach wirklich zu gut um darauf zu verzichten. Für das Auswärtsessen benötigt man auch fast zwingend ein Auto. Der letzte Bus ins i due Ghiri fährt bereits um 19 Uhr. Die Italiener essen aber gerade im Sommer selten vor 20 Uhr.

Aktivitäten rund um das i Due Ghiri

Wer so gut isst, sollte sich am besten auch etwas bewegen. Natürlich kann man auch durchaus einen Tag auf dem Grundstück verbringen. Es stehen Hängematten oder Liegestühle zur Verfügung. Rund um den Hof gibt es aber auch unendliche viele Möglichkeiten für Aktivitäten. Ich war nun gesamthaft 14 Tage vor Ort und habe immer noch nicht alles entdecken können. Zu den Aktivitäten schreibe ich aber noch einen separaten Blogpost. Das würde hier dann doch den Rahmen langsam sprengen.

Eine kleine Ruhe Oase

Ein anderer Gast hat für mich eine Aussage getroffen, die es sehr trifft. Man kann durch den Tag vieles entdecken und erleben. Egal ob Wandern, Biken oder einen entspannten Strandbesuch.  Abends kommt man zurück in diesen bezaubernden Ort. Eine Umgebung die friedlich, entspannt und ruhig ist. Es ist hier nicht überfüllt und man findet immer ein ruhiges Plätzchen. Für mich eine tolle Kombination. Dadurch das wir nicht mitten im Geschehen sind, entdecke ich sogar mehr als wenn ich eine Unterkunft direkt am Strand gehabt hätte.

Anreise mit dem Auto oder öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise mit dem Zug ab Bern ist eigentlich sehr einfach. Ich musste in Milano umsteigen und fuhr dann direkt bis nach la Spezia. Hier kommt man mit dem Bus bis direkt vor die Unterkunft. Obwohl ich letztes Jahr nur mit dem Bus und dem Zug unterwegs war, konnte ich vieles unternehmen. Allerdings fand ich den Aufenthalt mit dem Auto doch etwas praktischer. Wir waren so einfach etwas freier und mussten nicht auf die Uhr schauen. Da die Unterkunft etwas ausserhalb liegt, würde ich die Anreise mit dem eigenen Auto empfehlen. Man ist flexibler und ich war dadurch auch etwas entspannter. Auch wenn die Italienische Fahrweise auf der Strasse doch etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Wer einen Urlaub abseits von der Grossstadt sucht wer die Natur liebt und es gemütlich, ohne grosse Menschenmasse mag, wer frische, liebevoll zubereitete Italienische Küche liebt und  seinen Urlaub lieber etwas abseits vom grossen Massentourismus verbringen möchte wird im Agriturismo i Due Ghiri ziemlich sicher sehr glücklich werden.  Das Agriturismo i due Ghiri ist ein kleines Flecken auf Erden wo man relaxen und Energie in der Natur tanken kann. Hier kann man gut vom stressigen Alltag herunterfahren. Gaia und Stefano sind tolle Gastgeber denen das Wohl der Gäste am Herzen liegt. Sie haben immer ein offenes Ohr und haben auch viele Tipps für Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Auch wer lieber nicht bekannte Orte sehen möchte. Ihr seht ich bin wirklich von diesem Urlaubsort überzeugt. Wie Gaia so schön sagt: Hier kann keiner deine Träume stehlen.

Mehr zum Agriturismo i due Ghiri findet man auch hier Agriturismo i due Ghiri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.