Hallandsleden Teil 2

Hallandsleden Teil 2
Mückenplage Nachdem ich nun überall am Körper zerstochen bin, beschliesse ich im nächsten Kaff ein Bed and Breakfast zu nehmen. Dies mit der Hoffnung, dass mir die Gastgeber sagen können wie ich zum nächsten Einkaufszentrum gelange. Ich schreibe kurz eine SMS und bekomme ziemlich schnell eine Antwort. Es ist heute Abend noch ein Zimmer frei; sie werden aber erst später zuhause sein. Kein Problem für mich ich kann gut draussen etwas warten oder noch gemütli

Hallandsleden 1. Teil

Hallandsleden 1. Teil
Hallandsleden Varberg- Gällarpesjön Die erste Etappe führt mich von Varberg nach Akulla. Am Morgen verlasse ich nur ungern das super bequeme Bett. In den nächsten Tagen werde ich aber hoffentlich in meinem Zelt übernachten. Aber mal schauen wie es dann wirklich kommt. Ich steuere als erstes die Bibliothek an, mit der Hoffnung, dass ich meine GPX Daten auf das Garmin laden kann. Dies funktioniert natürlich nicht, was ich aber schon geahnt habe. Ich müsste

Göteborg – Varberg

Göteborg – Varberg
Die Zugfahrt war einerseits interessant und ich habe so noch etwas vom Osten von Schweden mitgenommen; anderseits war sie aber auch sehr anstrengend. Wahrscheinlich auch weil mein Kopf sich viele Gedanken macht. Eine unruhige Nacht Die Nacht ist erwartungsgemäss unruhig, aber damit habe ich gerechnet. Ich nutze die Zeit um nachzudenken, zu lesen, aus dem Fenster zu starren und zu essen. Ich hole beim Essen noch nach was ich in den letzten Tagen versäumt ha

Narvik – Göteborg

Narvik – Göteborg
Die letzte Nacht konnte ich trotz Gedanken-Karussell einigermassen schlafen. Am Morgen erwache ich und frage mich kurz warum ich meine Reise nicht durchgezogen haben. Ich bin wütend auf mich selber den dieses hin und her und «nicht wissen wollen was ich will» ist etwas was mich bei anderen immer ziemlich nervt. Interessant finde ich, dass ich in meinem Leben öfters Dinge erlebe über die ich mich bei anderen Nerve. Auch Dinge welche ich sagen würde das ich ...

Olderdalen – Narvik

Olderdalen – Narvik
Nach einer fast durchschlafenen Nacht (ob ich mich jemals an den Lärm der Möwen gewöhne?) zeigt der Blick nach draussen wieder, dass es ein regnerischer Tag wird. Klar muss man auch mit Regentagen klarkommen, aber ich habe heute wirklich keine Lust auf stundenlanges im Regen laufen. Ich jammere bei Sarah und meiner Mama etwas rum, dass ich am liebsten noch eine Nacht bleiben möchte. Von beiden kommt dann ziemlich schnell die Antwort, dass ich das doch tun ...

Storslett- Rotsund

Storslett- Rotsund
Ich habe in der Nacht schlecht geschlafen und erwache am Morgen sehr spät. So wird es 11 Uhr bis ich auschecke und mich auf den Weg mache. Es regnet und mein Poncho kommt zum ersten mal zum Einsatz. Ich stehe am Strassenrand und versuche den Poncho irgendwie so anzuziehen das auch mein Rucksack vom Regen geschützt ist. Gar nicht so einfach. Ich gebe wohl ein lustiges Bild ab, einige Autofahrer drehen sich zumindest nach mir um. Gemütlich geht’s dann los Ri...

Sorstraumen- Storslett

Sorstraumen- Storslett
Als ich mich am nächsten Tag auf den Weg machen will hält mich der Herr welcher oberhalb des Campings wohnt an. Ich habe gestern bereits um Erlaubnis gefragt, da der Campingplatz eigentlich geschlossen hat. Er möchte jedoch nur ein gemeinsames Foto machen. Wir plaudern noch kurz bevor es für mich dann weiter geht. Heute werde ich über einen kleinen Pass wandern. Mein Bauch rumort heute etwas, aber ich ignoriere es ganz einfach. Jeder macht sich seine ...

Langfjordbotn- Bursfjord- Sorstraumen

Langfjordbotn- Bursfjord- Sorstraumen
Am Morgen werde ich von den Huskys geweckt. Emma hatte mich bereits gewarnt. Es ist aber bereits 8 Uhr und sowieso Zeit zum Aufstehen. Emma hat mich informiert, dass sie heute früh weg sei. Ich habe aber Glück und treffe sie nochmals kurz. Ich kann mich nochmals bei ihr bedanken. In frisch gewaschenen Kleidern verabschiede ich mich von allen und mache mich auf den Weg. Tschüss Finnmark, Hallo Troms Mein heutiges Ziel ist es Burfjord zu erreichen. Ich lau

Talvik- Storsandnes

Talvik- Storsandnes
Schlaflos Dank den Möwen Die Nacht war kurz und schlaflos. Ich wusste nicht, dass Möwen so laut sein können und dies die ganze Nacht lang. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass es nicht mehr dunkel wird. Ich habe am Morgen Mühe aufzustehen. Schliesslich verlangt aber meine Blase, dass ich mich auf den Weg zur Tankstelle machen. Zurück im Zelt verabreiche ich mir noch meine Impfung. Wieder etwas weniger zum mittragen. Ich baue mein Zelt ab und beschliesse

Alta – Talvik

Alta – Talvik
Nach einer erholsamen Nacht geht es für mich nun weiter Richtung Storslett. Von dort möchte ich dann versuchen auf den E1 abzubiegen. Zurzeit ist es jedoch noch unklar ob es möglich sein wird. Es muss in den nächsten Tagen sicher schön bleiben und der Schnee sollte noch etwas schmelzen. Gemäss Yr.no ( nordische Wetterapp) sind zudem aktuell Warnungen wegen dem Schmelzwasser draussen. Bis auf Storslett werde ich aber voraussichtlich auch eine Woche benötige...

Repvag- Alta

Repvag- Alta
Entlang der Küste laufen wir immer weiter der Strasse entlang. Obwohl wir ziemlich im nirgendwo sind stehen immer vereinzelte Häuser. Ich wandere wieder in meinem Tempo während M. einige Meter vor mir läuft. Nach 6 Kilometer machen wir eine erste Pause und werden dabei von einigen Rentieren beobachtet. M. checkt noch das Wetter und denkt das es ziemlich windig werden könnte. Ich möchte die nächste Nacht eigentlich gerne nochmals draussen verbringen. In mei...

Honningsvag – Repvag

Honningsvag – Repvag
Heute morgen ist auch M. etwas früher wach so das wir um ca. 10 Uhr starten können. Wir laufen bis zum ersten Tunnel. Nun geht es 4 km unter dem Meer hindurch. Die Spur zum laufen ist recht schmal, wir sind beide nicht so Fan davon hier für eine Stunde zu wandern. Also versuchen wir nochmals unser Tramper-Glück. Es scheint als würde das aber heute nicht so einfach werden. Ich hoffe für mich zudem das es das letzte Trampen ist. Ich wollte ja nicht einen Roa...

Auf zum Nordkap

Auf zum Nordkap
Auf dem Weg zum Nordkap Am nächsten Tag geht es mit einer kleinen Probelermaschine nach Honnigsvag. Ich habe etwas Respekt vor diesem Flug, aber bis auf eine kleine Turbulenz ist es sehr ruhig. Nach der Zwischenlandung in Hammersfest kommen wir pünktlich an. Wir können unser Gepäck selber ab dem Wagen nehmen. Bevor es Richtung Stadt geht, füllen wir nochmals unsere Wasserflaschen auf . Bei der Tankstelle bekommen wir noch das Letzte was uns

Anreise nach Tromsø

Anreise nach Tromsø
Es geht los... Der grosse Tag ist da. Dies nachdem ich etwas mehr als 1.5 Jahre darauf hingearbeitet habe. Die Gefühle sind durchmischt. Ich freue mich sosehr, dass mir etwas übel ist. Ich frage mich, ob ich das Richtige mache. Dank einigen Facebook Gruppen weiss ich aber, dass dieses Gefühl normal ist. Anderen geht es genau gleich. Ich bin bereits um 5 Uhr wach; liege im Gästebett bei meinen Eltern und nehme gedanklich langsam Abschied. Meine Eltern begl

Ausflug an den Greyerzersee

Ausflug an den Greyerzersee
Ausflug an den Greyerzersee Nach meinem Abschiedsfest brauchten Shila und ich einen gemütlichen Spaziergang. Da endlich wieder die Sonne schien, beschloss ich doch noch einen Punkt auf meiner Do-To Liste abzuhacken. Die Ile d`oroz möchte ich noch von Nahem betrachten. Die Insel ist von der Autobahnbrücke zu sehen und so bin ich auf diese gestossen. Ohne mich gross zu erkundigen bin ich in das Dorf gefahren, welches für mich am nächsten an der Insel zu lie

Rundwanderung Napf

Rundwanderung Napf
Ostertage Die Ostertage habe ich vor allem viel Zeit mit meiner Familie genossen. Der Freitag und Samstag war meinen 2 Neffen gewidmet. Mit ein bisschen Feuermachen üben und Draussen Zeit. Am Montag gab es aber dann doch noch einen kleinen Ausflug. Zuerst habe ich mir überlegt die Beatushöhlen auszukundschaften. Bei einem Blick nach draussen stand aber fest das ich lieber etwas Sonnen tanken möchte. Wenn schon einmal die Sonne scheint und ein blauer ...

Die Ruhe vor dem Sturm

Die Ruhe vor dem Sturm
Die Ruhe vor dem Sturm      Es ist im Moment etwas ruhiger geworden hier auf dem Blog. Dies hat verschieden Gründe. Zu einen läuft im Büro sehr viel. Ich darf noch meine Nachfolgerin einarbeiten habe aber auch sonst eine spannende aber sehr intensive Zeit im Büro. Dies führt dazu das ich abends jeweils nicht mehr viel Zuhause erledigen kann. Ich versuche mein Sportprogramm noch durchzuziehen damit ich einigermassen Fit bin im Mai. Ich weiss ab

Aruese Schlucht/ Gorges de l’areuse

Aruese Schlucht/ Gorges de l’areuse
Areuse Schlucht/ Gorge de l’areuse Von einer Arbeitskollegin habe ich den Tipp bekommen für die Areuse Schlucht, Diese sei auch im Winter gut begehbar. Da die Wettervorsage für Sonntag besser war als am Samstag. Also beschliessen wir am Sonntag früh aufzustehen und Richtung Boudry zu fahren. Am Sonntagmorgen frage ich mich kurz ob die Idee so gut war. Draussen ist es Spiegelglatt und ich muss schon auf dem kurzen Weg zum Auto schauen das es mich nicht hinl

Kurzurlaub in Pertisau am Achensee

Kurzurlaub in Pertisau am Achensee
Kurz Urlaub am Achensee Zwei Tage vor meinem Geburtstag war es endlich wieder soweit. Pünktlich um 14:00 Uhr fahren wir los in Richtung Pertisau. Hier habe ich die letzten 10 Jahre meine Urlaube verbracht. Auch wenn ich es manchmal vermisst habe ein neues Land zu entdecken, so verbringe ich auch sehr gerne meine Urlaube hier. Inzwischen kennen wir das Hotel und auch das Personal ziemlich gut. Vorfreude ist die schönste FreudeDie Vorfreude ist riesig, da ...

Interview zum Thema Regeneration mit Jessica Gismondi

Interview zum Thema Regeneration mit Jessica GismondiZuerst einmal zu deiner Person, welche Sportarten betreibst du? Mein Name ist Jessica Gismondi. Ich bin 24 Jahre alt und wohne zusammen mit meinem Freund und meinen zwei Katzen in Luzern in einer Attika Wohnung. Ich bin Selbständig als Personaltrainerin, Motivationscoach und Ernährungsberaterin. Zu meinem zweiten Standbein gehört das Online Marketing. Hier ist mein Aufgabengebiet relativ breit, wobei de...