Tiveden Teil 1

Tiveden Teil 1
Nach dem Wochenendeinkauf machen Ariane und ich uns auf den Weg zum Tiveden Camping. Dieser liegt direkt am See Unden, welcher einer der saubersten Seen in Schweden ist. Wobei hier wohl fast alle Seen sehr sauber sind. Stuga statt Camping Beim Ankommen merke ich, dass wir wohl bei der Buchung ein kleines Missverständnis hatten. Eigentlich wollte ich gerne auf dem Camping verweilen. Gebucht haben wir aber direkt neben dem Camping in Hamgården. Hier kann

Linköping

Linköping
Linköping Am nächsten Morgen schlafe ich zuerst aus. Da ich heute für mich bin, kann ich mir meinen Tag einteilen wie ich mag. Das ist definitiv ein Vorteil beim alleine Reisen. Ich merke das mir auch das alleine sein nun manchmal fast etwas fehlt. Vielleicht ein bisschen Paradox aber ich denke für mich persönlich würde eine gute Balance das richtige sein. Wenn man zusammen unterwegs ist, muss man fast immer Kompromisse eingeben. Auch wenn man sich diese s

Ydrefors

Ydrefors
Norra Kvil Am Dienstag mache ich mich am vormittags auf in den Nationalpark. Da Fabian noch nicht ganz fit ist werde ich alleine unterwegs sein. Er bietet mir jedoch noch an mich mit dem Auto in den Park zu fahren. Ich möchte es aber mit dem Fahrrad versuchen. 8 Kilometer sind es welche ich zuerst zurücklegen darf. Da ich aber ungeübt auf dem Rad bin spüre ich mein Hinterteil von gestern noch. Trotzdem gibt es mir mein Kopf nicht zu, mich chauffieren zu l

Lidköping-Jönköping – Linköping

Lidköping-Jönköping – Linköping
Lidköping Von Lidköping geht es für mich mit den öffentlichen Verkehrsmittel weiter über Jönköping zurück nach Linköping. In Jönköping mache ich noch einen kurzen Aufenthalt. Die Stadt ist mir aber ein bisschen zu gross und viel sehe ich davon nicht. Zudem geniesse ich es auch gerade etwas weniger Eindrücke aufnehmen zu müssen. Einfach ein bisschen ruhiger unterwegs zu sein. Mir wurde mehrmals das Streichholz Museum in Jönköping empfohlen, doch bin ich nic

Warum die Liebe auf den ersten Blick manchmal doch nicht die große Liebe ist.

Warum die Liebe auf den ersten Blick manchmal doch nicht die große Liebe ist.
Warum die Liebe auf den ersten Blick manchmal doch nicht die große Liebe ist. Warum ich gerade den europäischen Fernwanderweg E1 ausgewählt habe für meinen Trip? Eine Fernwanderung die sicher sehr anspruchsvoll ist und nicht für Anfänger geeignet. Wie ich den europäischen Fernwanderweg E1 entdeckt habe könnt ihr hier nachlesen. Nun ich finde man kann es wie mit einer Liebe auf den ersten Blick vergleichen. Ich habe den Trail entdeckt und es hat wumm gemac

Sjötorp- Lidköping

Sjötorp- Lidköping
Sjötorp bis Lidköping Es geht mit dem Bus Richtung Sjötorp und ich check als erstes in der Jugendherberge ein. Leider habe ich hier nicht die offizielle Jugendherberge erwischt. Der Besitzer schwatz mir gleich das Frühstück auf und ich ging davon aus das dies im Preis inbegriffen sei. Wir sprechen kurz darüber aber er beharrt auf der Meinung dies stehe nirgends. Mir ist es wegen den 20.- etwas zu umständlich, so dass ich irgendwann abwinke. Die schlimmste

Brommö

Brommö
Brommö Am nächsten Tag scheint die Sonne und ich empfinde auch die Wetterhervorsage zu gut, um wie von den Schweden empfohlen nur drin zu sitzen. Also starte ich meinen geplanten Ausflug auf die Insel Brommö. Zuerst geht es mit dem Bus auf die Insel Torsö. Von hier geht es weiter mit der Fähre. Da ich im Hinterkopf den Sturm habe, frage ich beim Fährenmann nach ob die Überfahrt kein Problem sei. Er schüttelt nur lachend den Kopf. Zudem sind noch einige an

Mariestad

Mariestad
Im Gefängnis Zum Frühstück gibt es am nächsten Morgen aber deutlich mehr als nur Wasser und Brot. Den ersten Tag in Mariestad nutze ich um die Stadt zu erkunden. Zudem mache ich eine kurze Shoppingtour. Ich gönne mir einen kleinen Rucksack, da ich nun auch Tagesausflüge plane. In der Touristeninformation entdecke ich dann auch noch Infomaterial über die Insel Brommö. Ich nehme mir diesen Ausflug für am nächsten Tag vor. Sightseeing Zu Fuss entdecke ich

Linköping – Mariestad

Linköping – Mariestad
So mache ich mich auf den Weg Richtung Linköping. Auf dem Camping richte ich mich ein und treffe am nächsten Tag Ariane in einem gemütlichen Café. Wir haben sofort viel Gesprächsstoff und verbringen den ganzen Tag in der Stadt. Weitere Pläne Da wir uns gut verstehen, beschliessen wir zusammen noch den Tiveden Nationalpark unsicher zu machen. Ich habe viel über den Nationalpark gelesen und der Bergslagsleden führt durch den Park. Ich würde gerne noch mehr...

Bergslagsleden Teil 8

Bergslagsleden Teil 8
Am Montag geht es früh am Morgen weiter nach Annaboda. Damit ich mir selber kein Stress mache, habe ich beschlossen dort auf meinen Onkel zu warten. Ich habe zu spät gesehen, dass die Busverbindungen nach Svartå Herrgård nicht optimal sind. Da es mir wichtig ist, meinen Onkel zu treffen wähle ich diesen Weg. Ich drücke mich immer noch vor dem Wildcampen. Es bereitet mir Sorgen, gerade im Zusammenhang mit den unkontrollierten Waldbränden, die immer noch üb...

Bergslagsleden Teil 7

Bergslagsleden Teil 7
Kråksjön - Ramundeboda Etappe 15 Der nächste Tag wird wiederum über 30 Grad warm werden. Wir nehmen die letzten Kilometer bis Ramundeboda in Angriff. Unterwegs wollen wir bei einer Süsswasserquelle unsere Vorräte auffüllen, doch die Quelle ist völlig ausgetrocknet. Wir fragen beim nächsten Haus nach Wasser und bekommen die Flaschen aufgefüllt. Der Besitzer erzählt uns, dass er sehr unter der Hitze leidet. Er muss extrem an Wasser sparen, denn auch seine Qu

Bergslagsleden Teil 6

Bergslagsleden Teil 6
Ruhetag in Örebro In Örebro angekommen, kaufe ich mir zuerst ein Haarshampoo und ein richtiges Waschmittel für meine Kleider. Ich habe zwar mein Outdoorseife dabei; diese geht aber langsam zu Ende und ich freue mich mal wieder auf einen richtig erfrischenden Duft. Im Hostel angekommen, werden zuerst alle Kleider in die Waschmaschine geschmissen. Sonst würde ich mich nicht mehr trauen Jessy unter die Augen zu treten. Mit dem Poncho laufe ich dann jeweils

Bergslagsleden Teil 5

Bergslagsleden Teil 5
Digerberget - Mogetorp Etappe 7 Von Digerberget geht es für mich weiter Richtung Mogetorp. Hier ist nichts von Campingmöglichkeiten erwähnt, es gibt in der Nähe jedoch ein Hostel. In meiner ersten Pause die ich mache, kommt eine Nachricht von Jessy. Sie kenne ich über eine Outdoor Gruppe. Wir haben uns jedoch noch nie live getroffen. Sie hat Urlaub und noch nichts geplant. Sie möchte mich spontan einige Tage begleiten. Im ersten Moment bin ich etwas ske

Bergslagsleden Teil 4

Bergslagsleden Teil 4
Uskavi- Hammarby Etappe 5 Ich wandere bis zum ersten See und mache da meine erste Pause. Der Weg geht weiterhin durch den Wald und zum Glück ist es heute etwas bewölkt. Nach den ersten 10 km treffe ich bei einem Windschutz ein und hier machen auch gerade die Dänen eine Pause. Sie sind mit ihren drei Kinder unterwegs und haben einiges an Gepäck. Ich finde es aber eine tolle Art und Weise als Familie einen Urlaub zu verbringen. Gemeinsam und doch alleine u

Bergslagsleden Teil 3

Bergslagsleden Teil 3
Bergslagsleden Etappe 3 und 4 Stjärnfors - Nyberget Ich fühle mich sehr fit und beschliesse mich deshalb auf den Trail zu wagen. Wir sprechen hier von 700 Höhenmeter und 21km. Der Niesen, auf welchem ich auch schon gewandert bin, hat 1000 Höhenmeter mehr. Da hatte ich aber nur mein Tagesrucksack dabei. Auf dem Hallandsleden gab es eine Etappe mit 550 Höhenmeter, welche mir schon zu schaffen gemacht hat. Ich sage mir immer wieder, dass ich dies heute locker

Bergslagsleden Teil 2

Bergslagsleden Teil 2
Bergslagsleden Etappe 2 Gillersklack bis Stjärnfors Am nächsten Tag geht es weiter nach Stjärnfors. Aufgrund des Gaskocher Verbots werde ich auch da wieder auf den Camping zurückgreifen. Mir ist klar das sich wohl die meisten Wanderer nicht an die aktuellen Verbote halten. Mir ist dies jedoch ziemlich egal. Ich möchte nicht ein Waldbrand verursachen zudem erwarten einem ziemlich hohe Busse wenn man erwischt wird. Es ist im Moment ziemlich aufwendig und

Bergslagsleden Teil 1

Bergslagsleden Teil 1
Bergslagsleden Etappe 1 Von Kloten nach Gillersklack Heute stehe ich also am Startpunkt des 280 km langen Wanderweges in Schweden. Mein Ziel ist ganz klar, dass ich nebst dem Vasaloppsleden auch diesen Weg durchziehen will. Ohne Abkürzungen ohne Trampen. Die erste Etappe ist 20 km und kündigt mir einen steilen Ansteigt kurz vor dem Schluss an. Obwohl ich Höhenmeter eigentlich ja kenne, weiss ich, dass ich mit meinem Rucksack damit oft zu kämpfen habe. Die

Smedjebacken – Kloten

Smedjebacken – Kloten
Smedjebacken – Björsjö Ab Smedjebacken führt mich der Weg wieder entlang des Europäischen Fernwanderweg E1. Nur scheinen hier keinen genauen GPX Daten vorzuliegen. So nehme ich auf diesem Abschnitt nochmals der einzige Weg der auf meiner Karte eingezeichnet ist. Eine kleine Landstrasse. Mein nächstes Ziel ist Björsjö und liegt 18 Kilometer vor Kloten. Kloten ist dann der Start des Bergslagsleden. Die Strasse ist wenig befahren so das ich problemlos durchko

Von Mora nach Smedjebacken

Von Mora nach Smedjebacken
Tschüss Wunderschönes Sollerön Von Sollerön mache ich mich auf den Weg zurück auf den Trail. Die ersten 2 Etappen bin ich noch auf dem Europäischen Fernwanderweg E1 unterwegs. Ich beschliesse dann aber diesen zu verlassen und laufe entlang der Forststrasse Richtung Siljansnäs. Da ich nun weiss, dass mein Körper kürzere Etappen braucht ist es mir so wohler. Der Waldboden ist extrem überwuchert und trotz des Jedermanns Recht von Schweden ist es deshalb nich

Vasaloppsleden Teil 4

Vasaloppsleden Teil 4
Axistuga - Mora Heute geht es weiter Richtung Prästkogsstuga. Nach 4 Kilometer erreiche ich kurz vor 11 Uhr Oxberg. Hier sollte ich auch meine Wasservorräte auffüllen können. Der Weg durch das kleine Dorf führt über die Strasse. Ich erreiche eine kleine Tankstelle. Der Shop bietet aber nur Glacen an. Ich gönne mir eine Glace und bekomme hier auch gleich mein Wasser aufgefüllt. Nach einer kurzen Pause geht’s weiter. Am Ende des Dorfes erreiche ich auch den